Traubenwickler


Bei dem Traubenwickler handelt es sich um Zwei Arten des Falters, dem

Einbindiger Traubenwickler (Eupoecilia ambiguella) und dem

Bekreuzter Traubenwickler (Lobesia botrana)


Beide Traubenwicklerarten schädigen meist in einer Mischpopulation, und zwar in der Regel in zwei Generationen (als Heu- bzw. Sauerwurm bezeichnet) pro Jahr.

Schadensbild und Befallsauswirkungen

Normalerweise treten die Falter Mai bis Ende Juni in Aktion mit der ersten Generation, dem sogenannten Heuwurm

Schäden:




Die Zweite Generation tritt normalerweise Ende Juli bis Anfang August auf, der Sauerwurm.




In besonders warmen Jahren kann im September noch eine dritte Generation heranreifen, dem Süßwurm.


Schädling und Biologie

Winter



Anfang - Ende Mai
Weingut Hörner
Edesheimer Weg 14
D-76879 Hochstadt
Germany
Tel: +49 6347 9391276